Die Seele des Horoskops



Der am Ostpunkt des Horizonts aufsteigende Grad oder der Aszendent ist so etwas wie das individuellste Merkmal der Horoskops. Durch die Umdrehung der Erde um ihre eigene Achse steigt alle zwei Stunden ein neues Tierkreiszeichen auf - genauer: In jeder vierten Minute einer Stunde steigt ein neuer Grad ( der insgesamt dreißig Grade ) eines Zeichen auf. Deswegen ist auch die Angabe der genauen Geburtszeit zwecks präziser Errechnung des Aszendenten unerlässlich. Und dies macht erst verständlich , warum zwei Menschen, die am selben Ort und Tag geboren sind, im seltensten Fall das gleiche Horoskop haben.


Es ist keineswegs gleichgültig, welches Tierkreiszeichen am Ostpunkt des Horoskopes aufsteigt und und damit zum Aszendenten wird, denn dieses Zeichen prägt zum Großteil das Ich. Der Typus entsteht durch den Aszendenten. So spricht man auch von einem beispielsweisen Krebs-Typ, wenn der Betroffene Krebs nicht etwa als Tierkreiszeichen, sondern als Aszendenten hat. Der Aszendent symbolisiert in einem Horoskop den Menschen selbst, sein Ich und seine körperliche Gestalt. Aus dem Aszendentenzeichen kann man gewisse Rückschlüsse ziehen auf die Temperamentsanlage und die elementaren Charakterzüge eines Menschen. 






Zukunftspfade